Die Stadt der Fahrräder - Mein Studium in Amsterdam

7. Juni 2021 von
Foto von Leane Dikmen
Leane Dikmen  ◦  483 Mal angeschaut  ◦  2 minutes Lesezeit
Studieren in Amsterdam

Nach meinem ersten Besuch in Amsterdam war mir eins sehr schnell klar: Hier würde ich gerne leben! Dies entschied ich schon mit 15 Jahren und sobald das Abitur anstand, informierte ich mich ausführlich und bewarb mich an der University van Amsterdam. Glücklicherweise gab es mehrere 'Open days' die ich besuchen konnte, um ein Gefühl für die Universität und die verschiedenen Studiengänge zu bekommen. Kurze Zeit danach startete auch bereits mein Abenteuer in den Niederlanden!

Der Beginn eines neuen Abenteuers

Einige Monate nach meiner Bewerbung bekam ich bereits eine Zusage für den Studiengang Medien und Information. Die Vorfreude war riesig und so begann die Planung für die Wohnungssuche. Nach einiger Zeit fand ich dann auch die perfekte Wohnung in der Nähe vom wunderschönen Vondelpark. Die Nachbarschaft zeichnete sich aus durch viele Restaurants, Bars und Geschäfte mit allem was man braucht! Und kurz darauf ging es dann auch schon los mit meinem Studium. 

Mein Studium in den Niederlanden

Nach dem erfolgreichen Abschluss des Abiturs packte ich meine Sachen und fuhr mit dem Auto hoch in die Niederlande. Nervosität hatte ich tatsächlich kaum und ich fühlte mich schnell wie zu Hause. Die ganze Atmosphäre der Stadt und die Menschen waren so willkommen und freundlich. Ich fand schnell Anschluss, gerade durch die Universität, die mir ermöglichte, viele neue Leute kennenzulernen. Ich habe viele Freunde gefunden und konnte Amsterdam in vollen Zügen genießen.

 

Natürlich kaufte ich mit zu Anfang auch direkt ein Fahrrad. Obwohl ich mich zuerst wegen dem vielen Verkehr unsicher fühlte, habe ich schnell gemerkt, wie einfach und angenehm das Fahren doch sein kann. Mit dem Fahrrad ist man in Amsterdam nämlich am schnellsten und mobilsten unterwegs. Überall gibt es Fahrradwege und teilweise sogar Fahrrad Autobahnen. Sowas kannte ich davor wirklich gar nicht. Wenn man sich einmal dran gewöhnt hat, macht das Fahrradfahren unglaublich Spaß und man fühlt sich richtig einheimisch.

 

Das Studium war eine interessante neue Erfahrung. Sprachlich hatte ich zum Glück keine Schwierigkeiten, da meine Englischkenntnisse ziemlich gut waren. Trotzdem merkte ich auch dort, wie viel ich noch lernen konnte. Gerade mein akademischer Sprachgebrauch hat sich stark gebessert. Das Studium hat mir von Anfang an viel Spaß gemacht und wurde nicht zu anstrengend, da es viele Möglichkeiten gibt, um in schönen Bibliotheken der Uni oder im Park zu lernen.

Studieren in den Niederlanden

Meine Zeit in Amsterdam

Amsterdam als Stadt hat unglaublich viel zu entdecken. Abgesehen von der wunderschönen Architektur bietet Amsterdam die Möglichkeit, zahlreiche Museen, Restaurants, Bars und Clubs zu besuchen. Außerdem ist die Stadt sehr international und offen. Man lernt Menschen aus aller Welt kennen und kommt in Kontakt mit verschiedenen Kulturen. Egal wo man hingeht, es gibt immer etwas zu sehen und langweilig war mir nie. Gerade wenn man gerne etwas mit Freunden unternimmt, eignet sich Amsterdam hervorragend.

Im Allgemeinen bin ich sehr dankbar, dass ich die Möglichkeit hatte, in so einer tollen Stadt zu leben und werde die Erinnerungen, die ich gesammelt habe, nie vergessen. Amsterdam ist die perfekte Stadt, wenn man Vielfältigkeit, Lebendigkeit und Aktivitäten wertschätzt. Ich kann es jedem nur empfehlen, diesen Schritt zu wagen und wertvolle Auslandserfahrungen zu sammeln.


Studentin Wohnen in den Niederlanden Niederlande Amsterdam

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare hinzugefügt

Melde dich an um einen Kommentar hinzuzufügen.
Log in oder erstelle ein Profil

Ähnliche Stellen